Kryolipolyse
Fettreduzierung mit Kälte
und Elektro-Muskel-Stimulation (EMS)

 
Vorteile auf einen Blick: Die Kryolipolyse wurde von Dermatologen der Harvard Medical School in Boston, USA, entwickelt. Mit einer Kombination aus Kälte und EMS werden bei diesem modernen Therapieverfahren Fettzellen durch die lokale Anwendung von Kälte abgebaut. Fettzellen im Unterhautgewebe sind kälteempfindlicher als die sie umgebenden Zellen. Bereits bei Temperaturen von 0 bis +4 Grad werden die Fettzellen porös und kristallin, stellen ihre Funktionen ein und sterben ab. Die abgestorbenen Fettzellen werden in den Tagen und Wochen nach der Behandlung über den natürlichen Stoffwechsel abgebaut. Dieser Abbau und Abtransport erfolgt maßgeblich über unser Lymphsystem, Niere und die Leber. Je nach Anzahl der Behandlungen kann zeitnah der Umfang von spezifischen Problemzonen spürbar reduziert werden.
 
Nach der Kryolipolyse-Behandlung empfehlen wir Ihnen eine 30-minütige mechanische Lymphdrainage mit dem Bodystyler Slimyonik.Die freigesetzten Fette können so noch schneller verstoffwechselt und abgebaut werden. Slimyonik stimuliert Ihr Lymphsystem und fördert den maximalen Abtransport der gelösten Fettzellen und Gewebsflüssigkeit. Zudem ist die Lymphdrainage mit dem Slimyonik eine wohltuende Massage für Beine und Bauch: Ein angenehmer und sinnvoller Abschluss Ihrer Behandlung.
 
Wie läuft eine Kryolipolyse Behandlung ab?
Sie liegen entspannt auf einer Liege. Bis zu acht Kälteplatten werden auf die ausgewählten Körperareale gelegt. Diese werden mit Stretchband fixiert. Die Kühlung setzt sofort ein und wird für die Dauer von 50 min aufrechterhalten. Während der gesamten Behandlung können Sie ganz entspannt liegen und relaxen.
Menu